Stadtbergwandern

Über den Dächern von Salzburg

Die Salzburger Altstadt ist eingebettet zwischen Kapuziner- und Mönchsberg. Der Dritte im Bunde nennt sich übrigens Rainberg … dieses Trio ergeben die berühmten `Salzburger Nockerl`, die Sie auch unbedingt probieren sollten J … aber das ist eine andere Geschichte.

Vom Grünmarkt 5 Minuten zu Fuß die ‚Holzmeisterstiege‘ hinauf … dazwischen eine kurze Pause mit wunderbarem Blick auf Festspielbezirk, Dom und St. Peter … oben angelangt befinden wir uns in idyllischem Grün bei Vogelgezwitscher und traumhaftem Ausblicken in alle Richtungen.

Wir wandern vorbei am ‚Kupplwieserschlössl‘ und der Stuppa (Kraftplatz) weiter in Richtung Festung Hohensalzburg … in der anderen Richtung liegen die Stadtalm & das m32 im Museum der Moderne und der alte Wallfahrtsweg führt uns direttissimo ins Müllner Bräustübl – hier gibt’s ein göttliches Getränk und eine Jause (= Brotzeit) …

Der Kapuzinerberg ist das ursprünglichere, wildere Pendant zum beschaulichen-lustigen Mönchsberg. Erreichbar ist er über den von Kapellen gesäumten Pilgerweg oder über die ‚Finstere Stiege‘ – mit etwas Glück entdecken wir sogar unterwegs ein paar Gämsen. Wir begegnen Oskar Kokoschka, Stefan Zweig und sogar dem ‚Woiferl‘ … und im Franziskischlössl angekommen, haben wir uns eine Belohnung verdient